Ein Tag der großen Gefühle für die NGG

Guido Zeitler zum neuen Vorsitzenden gewählt

Abschied und Neuwahlen

Foto: NGG

Leipzig zeigte sich am zweiten Tag des NGG-Kongresses von seiner sonnigen Seite und ließ Delegierte sowie zahlreiche Gäste schwungvoll in einen sehr besonderen, weil emotionalen Tag starten. Nach der Begrüßung durch die scheidende NGG-Vorsitzende, Michaela Rosenberger, stand zunächst die Konstituierung auf der gut gefüllten To-do-Liste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

In seinem Bericht zog der Geschäftsführende Hauptvorstand (GHV) der NGG eine Bilanz der vergangenen fünf Jahre und stellte sich anschließend der Diskussion. Mit den Worten „Wow, das alles haben wir in nur fünf Jahren gemacht!“ blickte Michaela Rosenberger auf die vergangene Amtsperiode zurück. Ihre persönliche Bilanz zog die nach fünfzehn Jahren aus dem Vorstand ausscheidende Vorsitzende unter anderem mit einem Blick nach vorn: „Die NGG ist auf einem guten Kurs. Selten stand ein Gewerkschaftstag so für Erneuerung.“ Ihren Dank für „unglaubliche 28 Jahre“ beantworteten die Delegierten mit Standing Ovations. Nachfolger Guido Zeitler wurde am Nachmittag mit 88 Prozent der Stimmen zum neuen NGG-Vorsitzenden gewählt. Bereits zuvor hatte Zeitler in seinem Rückblick auf die erfolgreiche Tarifarbeit verwiesen. Er forderte seine Gewerkschaft auf, für ihre Ziele zu kämpfen – ob nun für eine Anhebung der Löhne auf Westniveau wie in der Obst und Gemüse verarbeitenden Industrie in Mecklenburg-Vorpommern, für ein Bekenntnis zu den Homann-Standorten oder gegen die Teilschließungen und Kündigungen bei Nestlé. „Bei uns kommt der Mensch vor der Marge“, bekräftigte Zeitler. Auch die neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Claudia Tiedge (seit 2016 Geschäftsführerin der NGG-Region Hannover) und Freddy Adjan (bislang Vorsitzender des Landesbezirks Bayern) wurden vom Plenum mit großer Mehrheit gewählt.

Emotionaler Abschied des zweiten Kongresstages war die Verabschiedung von Michaela Rosenberger. Neben einem Video-Grußwort der Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, und der Laudatio der GEW-Vorsitzenden, Marlis Tepe, verabschiedeten sich hauptamtliche und ehrenamtliche NGGler aus allen Landesbezirken und Gruppen mit einem emotionalen Video-clip. Am Ende des Tages waren sich alle einig: „Danke, Michaela! Deine Kraft wird uns fehlen!“